Neues aus dem Geschäftsbereich Kindertagesbetreuung

Die Kindertagesbetreuung ist einer unserer größten Geschäftsbereiche. Nach einer herausfordernden Phase der Umstrukturierung auf der Leitungsebene des Geschäftsbereichs, die Ende letzten Jahres begann, wurde diese nun mit positivem Ergebnis abgeschlossen. Hintergrund war der Auftrag, eine angemessene und finanzierbare Leitungsstruktur zu finden, die gleichzeitig in die Trägersystematik passt.

Seit 1. März gibt es nun vier und ab 1. Juni fünf Leitungskräfte mit insgesamt 160 Wochenstunden, um die täglich anfallenden Aufgaben in den Bereichen „Organisation“, „Personal“, „Finanzierung“ und „Pädagogik“ besser aufteilen und koordinieren zu können und so den Leitungen der Kitas verlässlich eine/-n regionale/-n Ansprechpartner/-in zur Seite zu stellen (Geschäftsbereichsleitung oder Regionalleitung).

Unterstützt werden die Geschäftsbereichsleiter Franz Frey und Otto Knauer ab Juni von den Regionalleitungen Magdalena Pogorzalek, Ulrike Blank und Simone Wiesner, die sich neben ihrer Leitungsfunktion ebenfalls mit fachlichen Schwerpunktthemen, beispielsweise Kinderschutz oder frühkindlicher Bildung, beschäftigen.

Neu in der Leitungsstruktur des Geschäftsbereichs ist außerdem, dass die Geschäftsbereichsleitungen seit Februar von einer betriebswirtschaftlichen Fachkraft in Teilzeit unterstützt werden, die auf der Organisationsebene der Regionalleitungen angesiedelt ist. Annika Brauer entlastet die Geschäftsbereichsleiter u. a. bei kaufmännischen Tätigkeiten wie Abrechnungen und Anträgen, insbesondere im Bereich der Förderung.

Annika wird aufgrund von Schwangerschaft allerdings nun zunächst für ihren Nachwuchs eine Auszeit nehmen. Sie konnte sich aber vor Antritt ihres Mutterschutzes bereits gut einarbeiten und kehrt nach ihrer Elternzeit gern in den Geschäftsbereich der Kindertagesbetreuung zurück.

Wir wünschen ihr alles Gute für die Familienzeit!

Im Bereich der fachlichen Unterstützung der Leitungen und einzelnen Einrichtungen gibt es ebenfalls Positives zu berichten: Der Mitarbeitendenstamm der bereits im letzten Jahr gestarteten Qualitätsbegleiterinnen und -begleiter wächst. So treiben seit Mai vier und ab September fünf Mitarbeitende in Voll- oder Teilzeit in enger Kooperation mit den Einrichtungsleitungen eine dynamische Entwicklung u. a. im Bereich der Angebotsentwicklung, Administration, Weiterentwicklung der Konzeptionen, Ausbau der Kinderschutzinstrumentarien und Beteiligungsprojekte in unseren 50 Kitas voran. Silke Piontek, Dominik Altmann, Judith Lake und Jennifa Buljan (seit Mai) sowie Jennifer Bachner (ab September) sind direkte Ansprechpartner/-innen für die Leitungen und speisen ihre Ideen zur Dynamisierung und Qualifizierung des Kita-Angebots auch in die Geschäftsbereichsleitungsebene ein.

Ermöglicht wird diese neue Form der Unterstützung durch zusätzliche Bundesmittel aus dem Leitungs- und Verwaltungsbonus. Zudem werden die Einrichtungsleitungen über diese Förderung auch durch die hauswirtschaftliche Betriebsleitung Susanne Kirchner in den Bereichen „Wareneinkauf“, „Betrieb von Frischküchen“, „Einhaltung von Hygienestandards“ sowie bei der Kontrolle wirtschaftlicher Lieferanten-, Wartungs- und Reinigungsverträge unterstützt.

Und noch eine Veränderung innerhalb der obersten Leitungsebene des Geschäftsbereichs steht bevor: Otto Knauer wird den Träger leider spätestens zum 30. September nach insgesamt über 20 Jahren Tätigkeit bei uns verlassen. Otto hat in den letzten fünf Jahren den Geschäftsbereich der Kindertagesbetreuung mit viel Energie und Herzblut durch seine persönliche Art und sein Wissen entscheidend mitgeprägt. Er wird die Gesamtleitung eines Berufsbildungs- und Jugendhilfezentrums in seiner Heimatregion Augsburg übernehmen.

Wir danken Otto für sein Engagement und wünschen ihm auf seinem weiteren Berufsweg alle Gute!

Die Stellenanzeige für die Nachbesetzung wurde sowohl auf unserer Homepage als auch in der Presse veröffentlicht, denn eine Nachbesetzung soll zügig erfolgen.

Scroll to Top