Neues Corporate Design – diakonischer Auftritt mit Alleinstellungsmerkmal

Die Geschäftsleitung stellte am 14. Juni via Zoom das neue Corporate Design (CD) der Diakonie Rosenheim vor, das gemeinsam mit einer Werbeagentur erarbeitet wurde. Das neue Logo findet ihr seither auch in euren E-Mail-Signaturen.

Was unterscheidet die neuen Logos von den Vorgängerversionen?

Zunächst sind die neuen Varianten nicht mehr ein-, sondern zweifarbig gehalten – nämlich im klassischen Diakonie-Lila und Cyanblau. Diese Farben werden auch von der Diakonie Deutschland verwendet und und machen auf einen Blick – und mit dem Kronenkreuz – die Zugehörigkeit zur Diakonie erkennbar. Alternativ zur Zweifarbigkeit und abhängig vom jeweiligen Hintergrund gibt es auch rein weiße oder schwarze Outline-Versionen der Logos.
Als nächstes wurden die Ränder des Quadrats dicker gestaltet und der Schriftzug von oben nach unten verschoben. Zur Abhebung vom klassischen Quadrat ist in der linken oberen Ecke ein Signet, das aus dem Rahmen herausragt. Das Signet erinnert bewusst an die bayerische Raute und unterstreicht unseren überregionalen Anspruch.

Im Zuge der Überarbeitung des Außenauftritts wurden auch die Form-, Farb- und Bildsprache erneuert. Neue Vorlagen für den Briefkopf, für Visitenkarten, Flyer und Fenstertransparente sowie eine neue „Beflaggung“ der Dienstwagen und neue Einrichtungsschilder wurden erstellt. Alle Elemente bewegen sich im Farbenspektrum der Diakonie Deutschland mit den typischen Cyanblau- und Lilatönen.

Die Materialien aller Angebote und Einrichtungen – ob „Jugendhilfe Oberbayern oder „Soziale Dienste Oberbayern“ – sind innerhalb der gleichen Form-, Farb- und Bildsprache gestaltet. Dadurch wird über alle Angebote und Einrichtungen der Diakonie Rosenheim hinweg optisch ein einheitlicher Außenauftritt gewährleistet und ihre Zugehörigkeit zum gleichen Träger deutlich.

Bei der Umgestaltung des Außenauftritts war es uns zudem wichtig, dass trotz Anlehnung an das Corporate Design der Diakonie Deutschland optisch die Eigenständigkeit als Diakonie Rosenheim erkennbar bleibt. Das ist mit dem Hinzufügen des Rauten-Signets bestens gelungen. So wurde trotz Diakonie-Bezug ein Alleinstellungsmerkmal in unser Corporate Design integriert!

Und was soll nun mit vorhandenem „alten“ Material geschehen?

Materialien, die noch in ausreichender Menge und Stückzahl vorhanden sind – wie Visitenkarten und Flyer –, sollen nur sukzessive und bei Bedarf gegen die neuen Varianten ausgetauscht werden. Ähnlich ressourcensparend bzw. nachhaltig wird auch mit den Schildern an Einrichtungen oder mit Mitarbeitendenausweisen verfahren werden: Ein Austausch wird erst oder nur dann stattfinden, wenn der Zustand des Materials dies erfordert.

Dies gilt jedoch nicht für die Verwendung von Logos oder Briefvorlagen – hier sollen baldmöglichst die neuen Varianten verwendet werden, die ihr im Intranet bereits unter Vorlagen findet.

Die hinterlegten Briefvorlagen werden von euch nur noch mit euren individuellen Einrichtungs- und Personendaten versehen. Auch Zoom-Hintergründe, das Organigramm und Power-Point-Vorlagen findet ihr im Intranet im neuen CD.

Wer am 14. Juni keine Zeit hatte, sich die CD-Präsentation der Geschäftsleitung anzusehen, kann dies unter folgendem Link nachholen: https://intranet.dwro.de/praesentation-neues-design/

KomMa
Author: KomMa

Kommunikation & Marketing der Diakonie Rosenheim

Scroll to Top