Angebote der Diakonie Rosenheim auf neuem Online-Beratungsportal der Diakonie Deutschland vertreten

Das neue Online-Beratungsportal der Diakonie Deutschland ist seit Anfang Juli 2022 online und über den Link „https://beratung.diakonie.de/“ erreichbar! Es verfügt über Chat-, Mail-, Video- und Audio-Funktionen, sogar ein Video-Gruppenchat ist möglich.
Das Portal löst damit das alte, seit 2009 laufende Portal ab, das im Verlauf des Jahres 2022 abgeschaltet wird. Die Diakonie Deutschland betreibt das neue Portal in Zusammenarbeit und mit inhaltlicher und finanzieller Beteiligung der gliedkirchlichen Diakonischen Werke und kooperierte bei der Weiterentwicklung mit dem „Deutschen Caritasverband„, der auf derselben technischen Basis arbeitet.

Insgesamt umfasst das neue Portal Beratungsangebote zu folgenden sieben Bereichen: Alter / besondere Lebenssituationen und Krisen / Existenzsicherung / gesundheitliche Beeinträchtigung / Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familie / Migration, Flucht, Asyl / Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigung.

Das neue Portal, das ohne die Installation einer App genutzt werden kann, wurde konsequent auf die Bedürfnisse der Ratsuchenden ausgerichtet, die dort gleich mehrere Zugangsmöglichkeiten haben, um Rat und Hilfe zu finden: So können Ratsuchende unter dem ihre Problemlage am besten beschreibenden Schlagwort die Postleitzahl eingeben, in deren Bereich sie nach Hilfe suchen, oder bei einem bereits erfolgten Kontakt einfach den Link der Homepage des Trägers zur gewünschten Einrichtung eingeben. Selbst der Link zu einem konkreten Berater / einer konkreten Beraterin kann in der Suchfunktion eingegeben werden, so dass eine Kontaktfortsetzung stattfinden kann. Wird eine Postleitzahl eingegeben, vermittelt das Portal daraufhin zur nächsten zuständigen Online-Beratungsstelle. Ist dies nicht möglich, wird der/die Interessent/-in automatisch zur Einrichtungssuche mit der nächsten zuständigen stationären Beratungsstelle weitergeleitet.
Auch ein sicherer Versand von Datei-Anhängen wie JPGs, PDFs oder Word- und Excel-Dokumenten über das Online-Portal ist gewährleistet.

Die Angebote des neuen Portals lassen sich sowohl über den stationären PC als auch über mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets nutzen. Für Audio- oder Video-Beratungen sind aber selbstverständlich ein Mikrofon oder eine Kamera erforderlich sowie eine dafür ausgelegte Internetverbindung. Zudem wird ein aktueller Browser wie Google Chrome, Mozilla Firefox,
Microsoft Edge oder Apple Safari benötigt. Mit dem Internet Explorer kann man die Angebote leider nicht nutzen.

Auch Angebote der Diakonie Rosenheim auf Portal vertreten

Auf dem Online-Beratungsportal der Diakonie Deutschland sind auch Angebote der „Sozialen Dienste Oberbayern“ vertreten: So bieten die „Fachambulanzen für Suchterkrankungen“ in Rosenheim und Wasserburg sowie die Kontakt- und Begegnungsstätte „In(n)Kontakt“ ihre Dienste dort an. Und auch die Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen in Rosenheim und Ebersberg sind hier vertreten.

Nadine Hausburg, zuständige Bereichsleiterin für die Schuldner- und Insolvenzberatung bei der Diakonie Rosenheim, hat auch bereits erste Beratungsgespräche über das neue Tool geführt: „Ich hatte bisher zwei Beratungen, die über die Chat-Funktion des Tools stattgefunden haben. Das eine Gespräch lief dabei über einen etwas längeren Zeitraum, während im anderen Gespräch lediglich eine Frage geklärt und dann für eine Gesprächsvertiefung ein Termin in unserem Büro vereinbart wurde“, erzählt die Bereichsleiterin. „Die großen Vorteile der Online-Beratung für die Ratsuchenden sind vor allem, dass anonyme Anfragen möglich sind und dass kürzere oder unkomplizierte Fragestellungen relativ schnell, einfach und niederschwellig geklärt werden können, ohne extra dafür einen festen Termin vereinbaren zu müssen“, fasst Hausburg ihre bisherigen Erfahrungen mit der neuen Zugangsmöglichkeit zusammen.

KomMa
Autor: KomMa

Kommunikation und Marketing der Diakonie Rosenheim

Scroll to Top