Unter der Marke „Soziale Dienste Oberbayern“ sind alle Angebote der Erwachsenenhilfe der Diakonie Rosenheim zusammengefasst.
Ergotherapeut/-in

(w/m/d)

Veröffentlicht:
Ansprechpartner/-in für Rückfragen
Claudia Neher
Arbeitsbeginn

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Stellenumfang
30 Wochenstunden
Vertragsart
befristete Anstellung
Erreichbarkeit mit ÖPNV
10 Minuten Fußweg vom Bahnhof Kiefersfelden
19714
Stellenbeschreibung

Das Diakonische Werk Rosenheim, der Wohlfahrtsverband der Evang.-luth. Kirche im Dekanatsbezirk Rosenheim e. V. betreibt verschiedene ambulante und stationäre Einrichtungen und Dienste in mehreren Landkreisen Oberbayerns.

Wir sind eine soziotherapeutische Facheinrichtung und bieten als besondere Wohnform mit ca. 60 Plätzen für chronisch alkoholabhängigen Frauen und Männer in einem geschützten und abstinenten Rahmen, die Möglichkeiten gesundheitsfördernde neue Verhaltensweisen einzuüben und diese in einer geregelten Tagesstruktur aktiv zu leben. Das Ziel unserer Arbeit ist die Bewohner dabei zu unterstützen ein eigenverantwortliches Leben in der Gesellschaft führen zu können. Ein wertschätzender Umgang, sowie eine am jeweiligen Einzelfall orientierte Herangehensweise sind für uns selbstverständlich. Sie arbeiten als ein Teil unseres multiprofessionellen Teams.

Das Aufgabengebiet umfasst vorrangig die Anleitung und Gestaltung von sinnvollen Beschäftigungsangeboten und der Leitung einer Therapiegruppe. Zu den Aufgaben gehören im Wesentlichen die individuelle Förderung und Begleitung abhängiger Menschen im Gruppensetting, die Gestaltung und Durchführung von Projekten und tagesstrukturierenden Maßnahmen. Weitere Bestandteile der Stelle liegen in der Verantwortung zur Anleitung unterschiedlicher Tätigkeiten und Arbeitsfertigkeiten, Förderung des individuellen Arbeits- und Sozialverhaltens und der Unterstützung bei persönlichen Problemen und Konflikten.

Die Diakonie Rosenheim steht seit Jahrzehnten für eine werte- und wirkungsorientierte Soziale Arbeit in ganz Oberbayern. Aus dieser Tradition heraus helfen rund 2.600 Mitarbeitende Einzelnen, Familien, Gruppen und ganzen Gemeinwesen, soziale Probleme zu lösen und schwierige Lebenssituationen zu verbessern. Wir engagieren uns gesellschaftlich, vorhandene Not zu beheben und neue Not nicht entstehen zu lassen. Unseren Mitmenschen begegnen wir mit Nächstenliebe, Achtung und Respekt vor ihrer Würde.

Was wir bieten
Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie in Bayern, Eingruppierung i. d. R. E 8
Großzügige Anerkennung von einschlägiger Berufserfahrung hinsichtlich der Gehaltsstufen
Weihnachtsgeld (80 % eines Bruttomonatsgehalts), Familienbudget und vermögenswirksame Leistungen
Betriebliche Altersvorsorge i. H. v. 5,9 % des zusatzversorgungspflichtigen Entgelts über die EZVK
Beihilfe mit der Möglichkeit zur Höherversicherung einmalig ohne Gesundheitsprüfung
30 Tage Urlaub, Heiligabend, Silvester und Buß- und Bettag als zusätzliche dienstfreie Tage
Fort- und Weiterbildungen und Unterstützung bei berufsbegleitenden Zusatzqualifikationen
Spaß an der gemeinsamen Arbeit im Team (und natürlich auch bei betrieblichen Feiern und Events wie Betriebsausflug, Weihnachtsfeier, B2Run-Firmenlauf etc.)
Regelmäßige Team- und Fallbesprechungen, Klausurtagungen sowie Supervision
Sehr gute Einarbeitung und kollegiale Beratung, viel Zeit für Anleitung und Unterstützung
Einen sicheren Arbeitsplatz bei einem werte- und wirkungsorientierten Träger
Viel Eigenverantwortlichkeit und vielfältige Beteiligung an Entscheidungsprozessen
Wechselmöglichkeiten innerhalb des Trägers und gute Aufstiegschancen
Von gegenseitiger Wertschätzung und Achtung geprägte vielfältige Arbeitsatmosphäre
Was wir erwarten
Abgeschlossene Ausbildung an einer Fachakademie, z.B. Heilpädagogin/Heilpädagoge oder als gleichwertig anzuerkennende Ausbildung
Abgeschlossene Ausbildung an einer Fachakademie, z. B. Erzieher/-in oder als gleichwertig anzuerkennende Ausbildung
Fundiertes theoretisches Wissen und breites methodisches Repertoire
Einschlägige Berufserfahrung
Eine hohe interkulturelle und kommunikative Kompetenz sowie Team- und Konfliktfähigkeit
Identifikation mit unseren Werten (Würde des Menschen, Barmherzigkeit, Nächstenliebe, Gerechtigkeit, Toleranz) sowie den berufsethischen Prinzipien der Sozialen Arbeit.
Führerschein
Unser Träger

Unser Träger – die Diakonie Rosenheim – fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Wir begrüßen deshalb die Bewerbungen aller Personen, unabhängig ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, ihres Alters, ihrer Kirchenzugehörigkeit, Weltanschauung, einer möglichen Behinderung oder ihrer sexuellen Identität. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Scroll to Top