Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche Miesbach
Kontaktinformationen
Wer hier arbeitet und wer für was zuständig ist

Die Beratungsstelle besteht aus einem multiprofessionellen Team u.a. Psychologen/Innen und Sozialpädagogen/Innen mit folgenden Weiterbildungen: Familientherapie, Psychotherapie, Suchttherapie, Kinderschutz etc.

Bereichsleitung und Beraterin
Janina Walczok

Berater/-innen
Katharina Strömsdörfer
Herbert Peters
Romy Mahrla-Röös
Rafael Schmitt

Verwaltungsangestellte
Brigitte Neumaier

Wann wir geöffnet haben und wann Sie uns erreichen können

Bürozeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 12:00 Uhr
Freitags: 08:00 bis 11:30Uhr

Die Berater/Innen haben eine Kernarbeitszeit Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr und bieten nach individueller Absprache Beratungstermine außerhalb der Kernzeit an.

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Anliegen telefonisch unter der oben angegebenen Telefonnummer. Sie werden dann schnellstmöglich einem/r Berater/Inn zugeteilt, der/die einen Termin für ein Erstgespräch mit Ihnen vereinbart.

Warum es uns gibt

Erziehungsberatung im engeren Sinne, d.h. die Beratung der Eltern bei Fragestellungen in der Kindererziehung sowie bei Auffälligkeiten oder Problemen mit den Kinder.

Beratung in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung. Hier steht die Beziehung der Eltern – ob zusammenlebend oder getrennt – im Vordergrund. Da sich die Beziehung der Eltern – im Positiven wie im negativen Sinne – immer auch auf die Kinder auswirkt, sind beide Beratungsschwerpunkte eng miteinander verknüpft.

Für wen wir da sind

Unsere Beratungsstelle steht allen Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Eltern und Familien im Landkreis Miesbach offen. Ratsuchende nehmen die Angebote der Beratungsstelle freiwillig in Anspruch. Die Beratung ist für die Ratsuchenden kostenfrei.

Alle Mitarbeitenden unterliegen der Schweigepflicht. Nur die Ratsuchenden können den/die Berater/in von dieser Schweigepflicht entbinden, wenn eine Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Diensten fachlich notwendig ist und gewünscht wird.

Was wir erreichen wollen

Die Beratungsstelle möchte Kinder, Jugendliche, jungen Erwachsenen und Eltern in schwierigen Lebenssituationen und bei Fragestellungen begleiten.

Was wir anbieten

Neben Einzelberatung und Familienberatung bietet die Beratungsstelle in Miesbach folgende Gruppen an:

  • Kinder im Blick (KIB):
    Ziel ist es, dass Eltern in dieser schwierigen Phase mit unserer Unterstützung den richtigen Weg für ihre Kinder und sich finden. Die Experten/Innen unserer Beratungsstelle vermitteln theoretisches Wissen und geben praktische Tipps, wie sich die Beziehung zum Kind positiv gestalten und seine Entwicklung fördern lässt. Ein Schwerpunkt dabei ist beispielsweise, wie der Kontakt zum anderen Elternteil im Sinne des Kindes gestaltet werden kann.
  • Gruppen für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien (TuSch):
    Die Gruppe ermöglicht den Kindern den Austausch mit Gleichaltrigen in ähnlichen Lebenslagen. Sie lernen ihre Gefühle in Bezug auf die Trennung der Eltern wahrzunehmen und auszudrücken. Zusätzlich sammeln sie Anregungen, wie sie kreativ und konstruktiv mit der veränderten Familiensituation umgehen können. Sie entwickeln Fähigkeiten, um im Rahmen ihrer Möglichkeiten selbständige Konfliktlösungen anzustreben und erhalten Freiräume für die eigene altersgemäße Entwicklung. Kinder werden durch die aktive und spielerische Auseinandersetzung mit ihrer Lebenssituation darin unterstützt, die kindliche Selbstkontrolle zu steigern und eine positive Selbst- und Fremdwahrnehmung zu ermöglichen.

Zum Aufgabenbereich unserer Beratungsstelle gehören, neben der Beratung einzelner Klienten, auch Prävention und Vernetzung. Die Beratungsstelle sucht aktiv den Austausch sowie die Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen und Institutionen, z.B. in Arbeitskreisen.

Wie wir ausgestattet sind

Unsere Beratungsstelle verfügt neben den Beratungs- und Büroräumen sowie dem Wartebereich auch über ein Spielzimmer, einen Werkraum und einen Mehrzweckraum, um für alle Gesprächskonstellationen die passende Atmosphäre schaffen zu können.

Was wir erreicht haben

Wir beraten jährlich etwa 300 – 450 Fälle im Landkreis Miesbach.

Mit wem oder was wir kooperieren

Fallbezogen kooperiert das Team der Beratungsstelle mit vielen weiteren Institutionen und Diensten, u.a. mit:

  • dem Familiengericht
  • Verfahrensbeiständen und Umgangspflegern
  • dem Jugendamt
  • Familienhilfen
  • Ärzten/Innen, insbesondere Kinderärzten/Innen
  • Erwachsenenpsychotherapeuten/Innen
  • Kinder- und Jugendpsychotherapeuten/Innen
  • Schulen und Kindergärten
  • Jugendgerichtshilfe
  • Kinderschutzbund
  • etc.
Wer uns fördert und unterstützt

Die Beratungsstelle wird durch den Landkreis Miesbach und Fördermittel des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familien und Integration sowie den Träger, die Diakonie Rosenheim finanziert.

Scroll to Top