Beiträge

Kostenfreie Online-Lesung in Einfacher Sprache

Für viele Menschen ist es schwer, lange und verschachtelte Sätze vollständig und korrekt zu verstehen. Daher werden immer mehr Bücher auch in Leichte/Einfache Sprache übersetzt oder ausschließlich für Menschen mit einem Bedarf nach Texten in Leichter Sprache geschrieben. Auch auf Webseiten findet man immer häufiger die Möglichkeit, sich den Inhalt der Seiten in Einfacher Sprache anzeigen zu lassen.
Am Valentinstag findet eine Oline-Lesung statt, in der aus zwei Romanen in Einfacher Sprache vorgelesen wird.

Weiterlesen »

Neubau für Anzinger Mittagsbetreuung eröffnet

Seit Anfang des Schuljahres 2021/22 ist die Diakonie Rosenheim Trägerin der Mittagsbetreuung in Anzing. Pünktlich zum Start des zweiten Halbjahres und Start des ersten Schultags im Jahr 2022 wurde am Montag, 10. Januar, der Neubau für die Mittagsbetreuung durch Bürgermeisterin Kathrin Alte und Amtsleiter Johannes Finauer eröffnet.

Weiterlesen »

Landessynode würdigt Leistung der Mitarbeitenden in Diakonie und Kirche

Die Landessynode der „Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern“ hat im Rahmen ihrer vom 21. bis 25. November 2021 digital durchgeführten Herbsttagung das Engagement der Mitarbeitenden in Diakonie und Kirche gewürdigt.
Diakonisches Engagement sei seit knapp zwei Jahren ein wesentlicher Beitrag zur Bewältigung der Corona-Pandemie, den die mehr als 100.000 Mitarbeitenden diakonischer Einrichtungen oder kirchlicher Träger oft verbunden mit einem persönlichen Gesundheitsrisiko leisteten.

Weiterlesen »

Ab 2022 wird erstmals eine Frau an der Spitze der Diakonie Bayern stehen

Die am Montag, 6. Dezember 2021, gewählte neue Präsidentin der Diakonie Bayern heißt: Dr. Sabine Weingärtner!
Sie übernimmt damit im Frühsommer 2022 das Amt von Michael Bammessel, der dem Verband seit 2011 vorstand und Ende März 2022 in den Ruhestand gehen wird. Seit 2016 ist Weingärtner stellvertretende Leiterin des „Kirchlichen Diensts in der Arbeitswelt“ in Nürnberg.

Weiterlesen »

Grenzüberschreitendes Forschungsprojekt auf „ConSozial“ präsentiert

Von 1. April 2020 bis 31. März 2021 lief das grenzübergreifende Forschungsprojekt „Sozialraumorientierte und inklusive Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung in der Grenzregion ‚Bayern – Tirol‘“.
Im April 2021 wurden erstmals Ergebnisse, Handlungsfelder und -empfehlungen in einer Broschüre sowie unter www.interreg-bayern-tirol.info veröffentlicht.
Vergangene Woche wurde der Ansatz zur sozialraumorientierten Teilhabe des Interreg-Projekts jetzt auch auf der Fachmesse „ConSozial“ in Nürnberg vorgestellt!

Weiterlesen »
Scroll to Top