Bezirksstelle

Wie Sie uns finden und erreichen können

Bezirksstelle Rosenheim/Freising
83022 Rosenheim, Innstraße 72
Tel: 08031-3009-1077
susanne.podchul@dwro.de

Wer hier arbeitet und wer für was zuständig ist

Der Bezirksstellenleitung gehören

  • Susanne Podchul (Kooperation mit den Dekanaten, Kirchengemeinden und diakonischen Trägern, der Geschäftsstelle des Diakonischen Werkes Bayern und mit Ehrenamtlichen, Leitung KASA u. a.)
  • Dr. Andreas Dexheimer (Kooperation mit der Politik, den Verwaltungen und der freien Wohlfahrtspflege, Dekanatssynode und -ausschuss u. a.)

mit den skizzierten Aufgaben an.

Wann wir geöffnet haben und wann Sie uns erreichen können

Sie können uns zu den üblichen Bürozeiten telefonisch (ggf. Anrufbeantworter) und per E-Mail erreichen.

Wir kommen gerne auch zu Ihnen in die Einrichtung oder Kirchengemeinde.

Warum es uns gibt

Die Bezirksstellen der Diakonie in Bayern sind die regionalen Vertreter des Landesverbandes. Sie sind Einrichtungen des Diakonischen Werkes Bayern in den Dekanatsbezirken und nehmen übergeordnete Aufgaben wahr. Sie sollen als Orientierung zur Förderung der Kommunikation auf allen Ebenen dienen und zur Weiterentwicklung der kirchlichen Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb der Gesellschaft beitragen. Daher koordinieren die diakonische Arbeit vor Ort.

Für wen wir da sind

Wir sind Ansprechpartner für die diakonischen Einrichtungen in den Dekanatsbezirken Rosenheim und Freising, sowie für die dort ansässigen Kirchengemeinden.

Was wir erreichen wollen

Wir sind das Bindeglied zwischen verfasster Kirche und Diakonie und nehmen folgende Funktionen wahr:

  • Koordinierung der diakonischen Arbeit in den Dekanatsbezirken
  • Vertretung der diakonischen Arbeit in kirchlichen und politischen Gremien
  • Beratung in Form der Kirchlichen Allgemeinen Sozialarbeit (KASA)

Wir vermitteln Informationen und ermöglichen Transparenz in den kirchlichen Gremien und unter den diakonischen Einrichtungen.

Wir verstehen uns als Lobbyisten für die in Not geratenen Menschen in unserer Gesellschaft.

Was wir anbieten

  • Koordinierung der diakonischen Arbeit in den Dekanatsbezirken Rosenheim und Freising
  • Vertretung diakonischer Anliegen in politischen und kirchlichen Gremien
  • Kooperation/Vernetzung mit regionalen/überregionalen diakonischen Trägern
  • Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle des Diakonischen Werkes Bayern e. V
  • Kooperation/Vernetzung mit regionalen/überregionalen diakonischen Trägern
  • Kontakt/Beziehung zur öffentlichen Hand (Kommunen, Bezirke, Land, Bund)

Zu der Bezirksstelle gehört auch die kirchliche allgemeine Sozialarbeit (KASA), als ein niederschwelliges Beratungsangebot für Menschen in Notlagen.

Welche Stellen frei sind

In der KASA 15 Wstd. Sozialpädgoge (m/w/d)

Mit wem oder was wir kooperieren

  • Kooperation mit den beiden Dekanaten
  • Kooperation mit den örtlichen Kirchengemeinden
  • Kooperation mit der freien Wohlfahrtspflege

Kontaktpersonen für Dekanat und Kirchengemeinden

Innerhalb der Diakonie Rosenheim gibt es für jede Kirchengemeinde des Dekanatsbezirks sowie für das Dekanat Rosenheim selbst eine feste Ansprechperson, an die sich die Pfarrer/-innen der einzelnen Gemeinden, die Kirchenvorstandsmitglieder, aber auch jedes Mitglied der Kirchengemeinde bei Fragen oder mit Anliegen wenden kann bzw. können. Die Liste gibt Ihnen einen Überblick, wer für Ihre Kirchengemeinde zuständig ist und über welche E-Mail-Adresse Sie die Person erreichen.

KASA – Hilfen für Senioren
Klepperstr. 18 1.OG, 83026 Rosenheim
Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit (KASA)
Klepperstraße 18 1. OG, Zi. 11, 83026 Rosenheim
Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit (KASA) Ebersberg
Bürgermeister-Müller-Str. 1b , 85560 Ebersberg

Scroll to Top