Wer hier arbeitet und wer für was zuständig ist

Das multiprofessionelle Team des Betreuungsvereines besteht aus drei rechtlichen Betreuerinnen.

Bereichsleitung

Klara Demmler – Sozialmanagement (B.A. FH)
Tel.: +49 (0)8031 35628 18
E-Mail: klara.demmler@sd-obb.de

Wann wir geöffnet haben und wann Sie uns erreichen können

Wir sind von Montag bis Freitag von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr telefonisch erreichbar.

Warum es uns gibt

Als Erwachsene sollten wir meist einer Reihe an Verpflichtungen nachkommen, was zwar nicht immer leicht ist aber in der Regel sind wir diesen auch gewachsen. Zunehmendes Alter, psychische Erkrankungen oder eine körperliche, geistige oder seelische Behinderung können dazu führen, dass wir nicht mehr in der Lage sind, diesen Verpflichtungen und Angelegenheiten ausreichen nachzukommen. In solchen Fällen hat der Gesetzgeber die Möglichkeit einer gesetzlichen Betreuung eingerichtet.

Kann ein Volljähriger auf Grund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung seine Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht besorgen, so bestellt das Betreuungsgericht auf seinen Antrag oder von Amts wegen für ihn einen Betreuer.

Für wen wir da sind
  • Erwachsene, die aufgrund von einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht selber regeln können.
  • Bürger der Stadt Rosenheim, die Interesse an den Themen rechtliche Betreuung, Vorsorgevollmachten und Patientenverfügung haben.
Was wir erreichen wollen

Das Ziel ist ein möglichst selbstbestimmtes Leben für die Klientin oder den Klienten zu erreichen. Hierfür organisieren wir das Leben der Betreuten, soweit dieser hierzu nicht mehr in der Lage ist.

Das Wohl des Menschen steht hierbei immer im Vordergrund.

Was wir anbieten

Der Betreuungsverein führt im Auftrag der Betreuungsgerichte rechtliche Betreuungen in der Stadt und dem Landkreis Rosenheim durch. Im Rahmen der uns übertragenen Aufgaben (z. B. Aufenthaltsbestimmung, Gesundheitssorge, Vermögenssorge, Angelegenheiten den Wohnraum betreffend, Vertretung gegenüber Behörden und Versicherungen, Kontrolle der Einhaltung eines Heim-Pflegevertrages Passangelegenheiten), sind wir die rechtliche Vertretung unserer Klientinnen und Klienten. Dabei stehen immer das Wohl der Betreuten, sowie die Vertretung deren Interessen an erster Stelle.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen:

  • Vorträge über Vorsorgevollmachten und Betreuungs- sowie Patientenverfügungen
  • Beratungen bzgl. Vorsorgevollmachten und Betreuungs- sowie Patientenverfügungen
  • Gewinnung ehrenamtlicher Betreuerinnen und Betreuer
  • Kooperation mit anderen Einrichtungen, Diensten und Behörden
Wie wir ausgestattet sind

Das Büro des Betreuungsvereines ist in das diaLog der Diakonie Rosenheim eingebunden.
Gemeinsam mit der Fachambulanz für Suchterkrankungen, der Selbsthilfekontaktstelle Rosenheim und dem Runden Tisch SüdOstOberbayern verfügen wir über sechs großzügige Besprechungsräume.

Wer uns fördert und unterstützt
  • Stadt Rosenheim
  • Regierung von Mittelfranken
Scroll to Top