Kontaktinformationen
Wer hier arbeitet und wer für was zuständig ist

Im Gruppendienst arbeiten Fachkräfte mit unterschiedlichen pädagogischen Professionen (Erzieher/-innen, Kinderpfleger/-innen, Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Auszubildende im Assistenzkraftmodell, Kinderpflegepraktikanten u. a.).

Das multiprofessionelle Team wird von einem psychologischen und heilpädagogischen Fachdienst und einem Koch und einer Hauswirtschaftskraft unterstützt.

Leitung der Kindertageseinrichtung

Alexandra Bengel – staatlich anerkannte Erzieherin
Tel.: +49 (0)89 2154623 5060
E-Mail: alexandra.bengel@jh-obb.de

Alexandra Bengel verantwortet die fachliche, wirtschaftliche, personelle und organisatorische Führung der Einrichtung. Unterstützt wird sie von Ihrer Stellvertretenden Leitung der Kindertagesstätte Sarah Mader.

Wann wir geöffnet haben und wann Sie uns erreichen können

Montag – Donnerstag: 07:30 – 17:00 Uhr
Freitag: 07:30 – 16:00 Uhr
Bringzeit: Täglich bis 08:30 Uhr

Die Elternsprechstunde ist mittwochs von 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr. Weitere Termine können nach Bedarf vereinbart werden.

Warum es uns gibt

Grundlage unserer Arbeit bildet das Bayerische Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz (BayKiBiG), seine Ausführungsverordnung (AVBayKiBiG), das im achten Buch des Sozialgesetzbuches (SGB VIII) verankerte Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) sowie das Bundeskinderschutzgesetz (BkiSchG).

Nach dem BayKiBiG definieren sich Kindertageseinrichtungen als familienergänzende und -unterstützende Einrichtung, sodass die Erziehungsverantwortung bei den Eltern verbleibt. Die Eltern werden in ihren Erziehungsaufgaben vom pädagogischen Personal begleitet, unterstützt und entlastet.

Jedes Kind hat gemäß § 22 Abs. 3 SGB VIII ein Recht auf Entwicklungsförderung zu einer selbstständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Tageseinrichtungen tragen dazu bei, indem sie die Eltern bei ihren natürlichen Rechten und Pflichten, der Pflege und Erziehung der Kinder, unterstützen (vgl. § 1 SGB VIII).

Kindertagesstätten bieten und gewährleisten jedem Kind vielfältige und entwicklungsadäquate Bildungs- und Erfahrungsmöglichkeiten. Entwicklungsrisiken wird frühzeitig begegnet und die Kinder werden zur sozialen Integration befähigt. Eine angemessene Bildung, Erziehung und Betreuung wird durch den Einsatz von qualifiziertem Personal gewährleistet. Die Säulen „Erziehung, Bildung und Betreuung“ sind gleichberechtigt und gleichwertig (vgl. Art. 10 BayKiBiG, Art. 7 BayKiBiG Abs. 1).

Für wen wir da sind
  • Wir betreuen in unserer Einrichtung Kinder im Alter von 0 – 6 Jahren in jeweils drei Kinderkrippen- und drei Kindergartengruppen.

Bitte beachten Sie, dass die Platzvergabe bis einschließlich Januar 2022 nur über die Elternberatungsstelle erfolgt. Anschließend vergeben wir unsere Plätze, nach den Richtlinien der Stadt München, über den KitaFinder+.

Was wir erreichen wollen
  • Für die Bildung und Betreuung der Kinder, schaffen wir einen sicheren Ort, an dem sie sich wohl fühlen und somit ihrem Wunsch nach Exploration nachkommen können. Durch eine gute Bindung und Beziehung zu den Bezugspersonen gewinnen die Kinder Sicherheit und bauen Vertrauen auf, was die Basis von guten Lernprozessen darstellt. Kinder lernen vor allem von Menschen in sozialen Interaktionen und durch eine emotionale Bindung zu ihnen.
  • Damit die Kinder Selbstvertrauen und Selbstständigkeit entwickeln, geben wir ihnen Zeit und Raum, sich auch selbstständig mit Aufgaben und Herausforderungen zu beschäftigen, um sich immer mehr zuzutrauen.
  • Wir stärken die Kinder in ihren unterschiedlichen Kompetenzen, wie z.B. emotionalen, sozialen, kommunikativen, körperbezogenen, kognitiven Kompetenzen.
  • Unser höchstes Bildungsziel ist die Begleitung der Kinder beim Erwerb von Kompetenzen, damit sie Verantwortung für sich und ihre Umwelt übernehmen und ein glückliches Leben führen können. Das Heranwachsen zu einem eigenverantwortlichen, beziehungs- und gemeinschaftsfähigen, wertorientierten, weltoffenen und schöpferischen Menschen steht für uns an oberster Stelle.
  • Unser Ziel ist es eine gute Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit den Eltern aufzubauen, die auf gegenseitigem Vertrauen basiert.
  • Wir vom Haus für Kinder Oberföhring verstehen uns als EntwicklungsbegleiterInnen und unterstützen Familien bei der Bildung und Erziehung ihrer Kinder.
Was wir anbieten
  • Unsere Arbeit basiert auf dem Bayerischen Bildungs-und Erziehungsplan (BEP).
  • Wir bieten den Kindern eine geregelte Tagesstruktur, die vor allem am Anfang für die Kinder wichtig ist, um sich an den KITA Alltag zu gewöhnen. Zur Tagesstruktur gehören zum Beispiel Rituale, die es den Kindern erleichtern, die vielfältigen Eindrücke vom Alltag zu verarbeiten, indem sie den Tag strukturieren und Orientierung geben (z.B. der tägliche Morgenkreis).
  • Wir organisieren und begleiten Bildungsprozesse.
  • Wir begleiten und moderieren Übergänge der Kinder, wie zum Beispiel den Übergang von der Familie in die Kinderkrippe oder der Wechsel zwischen den Altersstufen.
  • Wir sehen jedes Kind als Individuum und gehen auf seinen Entwicklungsstand bei der Förderung ein.
  • Wir ermöglichen den Kindern „Partizipation“ – eine altersgerechte Teilhabe der Kinder im Alltag.
  • Wir beobachten und dokumentieren Lern- und Entwicklungsprozesse der Kinder.
  • Wir haben eine Kooperation mit der Bezirkssozialarbeit.
  • Wir ermöglichen eine Einzelintegration in Zusammenarbeit mit einer Heilpädagogischen Fachkraft, welche stundenweise in unser Haus für Kinder kommt, um das Kind individuell und in Zusammenarbeit mit uns zu fördern.
  • Falls der Bedarf einer medizinischen oder auch therapeutischen Hilfe vorliegt, unterstützen wir die Familie bei zum Beispiel einer Kontaktaufnahme mit solchen.
Wie wir ausgestattet sind

Auf drei Stockwerken verteilen sich im Haus für Kinder Oberföhring sechs Kindergarten- bzw. Kinderkrippengruppen.

Erdgeschoss

Im Windfang befinden sich das Leitungsbüro und ein großer Kinderwagenraum, in dem Eltern die Kinderwägen der Krippenkinder abstellen können. Auf einer großen Pinnwand im Eingangsbereich hängen aktuelle Informationen zu Elternabenden, wichtigen Terminen und Wissenswertes für die Erziehungsberechtigten. Außerdem steht hier eine Sitzecke für mögliche Wartezeiten, während beispielsweise einer Eingewöhnung, den Eltern zur Verfügung. Im Erdgeschoss, sowie im zweiten Stock befindet sich jeweils ein Besprechungsraum für Entwicklungs- bzw. Elterngespräche.

Die Hauswirtschaft verfügt im Erdgeschoss über eine großräumige Küche mit Lager- und Kühlmöglichkeiten, sowie über ein Wäsche- und Bügelzimmer.

In der großen Merzweck- bzw. Turnhalle haben die Kinder auch bei schlechtem Wetter ausreichend Platz für Bewegung. Diese ist mit einer Sprossenwand, Slackline, Boulderwand und vielfältigem Bewegungsmaterialien ausgestattet.

Im Erdgeschoss befinden sich eine Kindergarten- und eine Kinderkrippengruppe mit jeweils einem Zugang zum Schlafraum, sowie zum Garten (Eine genaue Übersicht der Ausstattung erfolgt unten). In jedem Stockwerk gibt es einen großen Wasch- und Wickelraum.

Garten

Die Kindertageseinrichtung verfügt über einen eigenen Garten mit Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten, der auf die Bedürfnisse der Kinder der verschiedenen Altersgruppen angelegt wurde. Dieser hat eine weitläufige Grünfläche mit verschiedenen Spiel- und Kletterelementen, einem großen Sandkasten, sowie einem Wasserspielgerät zum Spielen, Forschen und Entdecken. Durch die Pflege des Hochbeetes lernen die Kinder spielerisch Verantwortung für die Umwelt und die Natur zu übernehmen. Die verschiedenen Spielmaterialien für den Außenbereich werden im Gartenhäuschen gelagert und je nach Interesse der Kinder angeboten oder von diesen ausgesucht. An der Rückwand des Gartenhäuschens befindet sich zusätzlich eine Maltafel, die auch im Garten zu künstlerischen Aktivitäten einlädt.

Erstes Stockwerk

Im ersten Stockwerk befinden sich zwei weitere Kinderkrippengruppen mit einem gemeinsamen Schlafraum (Die ausführliche Ausstattung der Räume finden Sie untenstehend). Für die MitarbeiterInnen steht auf dieser Etage ein Personalraum und weitere Materialräume, in denen Spiel- und Bastelmaterialien gelagert werden, zur Verfügung.

Uns liegt sehr am Herzen, dass alle Kinder ständigen Zugang zu Literatur haben und das Interesse durch geeignete Bücher angeregt wird, deswegen haben wir eine, mit Kindern- und Fachbüchern ausgestattete Bibliothek, die auch neben dem pädagogischen Alltag für Entwicklungsgespräche genutzt werden kann. In jedem Stockwerk gibt es einen großen Wasch- und Wickelraum.

Zweites Stockwerk

Im zweiten Stockwerk sind zwei Kindergartengruppen und eine Werkstatt, welche allen Kindern zur Verfügung steht, untergebracht. In der Werkstatt haben die Kinder die Möglichkeit, den Umgang mit Werkzeug, sowie verschiedenen Materialien wie Holz, Ton etc. zu lernen. Der Werkraum ist mit einer Werkbank, Staffelei und einem Forscher- und Experimentiertisch ausgestattet und bietet vielfältige Möglichkeiten zum kreativen Gestalten und Experimentieren. In jedem Stockwerk gibt es einen großen Wasch- und Wickelraum.

Im zweiten Stockwerk befindet sich zusätzlich noch ein weiteres Besprechungszimmer für Eltern- bzw. Entwicklungsgespräche.

Ausstattung Gruppenräume

Jeder der lichtdurchfluteten Gruppenräume ist mit bodentiefen Fenstern ausgestattet. Im Erdgeschoss haben die Gruppenräume zusätzlich direkten Zugang zum Garten. Jeder, der liebevoll gestalteten Gruppenräume ist mit verschiedenen Funktionsbereichen ausgestattet und verfügt über eine Leseecke, Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten sowie Schwerpunkte für Konstruktion und Bauen, Kunst und Kreativität, Rollenspiel oder Fühlen und Wahrnehmen. Zusätzlich verfügen die Gruppenräume über altersentsprechende Spiel- und Hochebenen. In jedem Kindergartengruppenraum befindet sich eine Küche mit Herd, Backofen und Waschbecken, die auch von den Kindern und pädagogischen Fachkräften der Krippengruppen genutzt werden können.

In Bezug auf die Raumgestaltung und die Wahl von Spielzeugmaterial möchten wir den Kindern ihr Recht auf Mitsprache und Mitgestaltung zugestehen und beziehen ihre Ideen, Anregungen und Bedürfnisse auch bei der Gestaltung aller Räume ein.

Was wir erreicht haben

Aufgrund der Neueröffnung im Januar 2021 kann aktuell noch keine Auswertung der letzten Jahre erfolgen.
Im Januar 2021 starteten wir erfolgreich mit der Eröffnung einer Kindergartengruppe.
Durch eine enge Zusammenarbeit mit der Stadt und diversen Anbietern von Möbeln und Spielzeug konnten wir das Erstaustattungsbudget von knapp 300.000€ bereits zum Großteil ausschöpfen.

Was es Aktuelles gibt

Im Moment befinden wir uns aufgrund der bundesweiten Schließung der Kindertagesstätten in der Notbetreuung.
Wir freuen uns, dass unsere Kita für das Coaching Kitaverpflegung 2021 der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern ausgewählt worden ist.
Mit dem Coaching werden Kitas, die ihre warme Mittagsverpflegung gesundheitsförderlich, wertgeschätzt, nachhaltig und ökonomisch gestalten möchten, von einem Coach unterstützt.

Mit wem oder was wir kooperieren
  • Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg
  • Referat für Bildung und Sport, Geschäftsbereich KITA – Elternberatungsstelle
  • Heilpädagogische Ambulanz der Diakonie Rosenheim
  • Sozialbürgerhaus Orleansplatz
Wer uns fördert und unterstützt
  • Der jährlich gewählte Elternbeirat unterstützt die Kita, aber auch die Eltern in verschiedensten Belangen.
Wer uns fördert und unterstützt
Landeshauptstadt München, Referat für Bildung und Sport

Diese Kita wird durch die Landeshauptstadt München im Rahmen der Münchner Förderformel gefördert.

Scroll to Top