JADE an der Mittelschule an der Blumenauer Straße
Wer hier arbeitet und wer für was zuständig ist

In der Begleitung der Jugendlichen im Angebot JADE an der MS an der Blumenauerstraße arbeiten sozialpädagogische Fachkräfte in enger Kooperation und Unterstützung mit den beteiligten Lehr- und Fachkräften. Der Fokus der sozialpädagogischen Fachkraft liegt in der Bearbeitung und Unterstützung eines gesicherten Übergangs zwischen Schule und dem beruflichen Leben.

Bereichsleitung

Stefan Georg – Sozialpädagogik (FH)
Tel.: +49 (0)89 2156 8900
E-Mail: stefan.georg@jh-obb.de

Stefan Georg verantwortet die fachliche, wirtschaftliche, personelle und organisatorische Führung der Angebote im Bereich Schulsozialarbeit Zudem steht er als Bereichsleitung als Ansprechpartner für die Kooperationspartner zur Verfügung.

Warum es uns gibt

JADE ist ein Kooperationsprojekt der Partner Landeshauptstadt München (Referat für Bildung und Sport und Sozialreferat), der Agentur für Arbeit, des Jobcenter München und des Staatlichen Schulamtes in der Landeshauptstadt München. Das Angebot zur Berufsorientierung und Berufsfindung wird an allen staatlichen Mittelschulen in München, schwerpunktmäßig für die Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Jahrgangsstufen durchgeführt.

In diesem Programm arbeiten die Jugendhilfe, die Schulen und die Berufsberatung der Agentur eng zusammen, um die Schüler/-innen bei der beruflichen Orientierung, der Berufswahl und dem Übergang von der Mittelschule in die Berufswelt zu unterstützen. Insbesondere sollen all jene Jugendlichen frühzeitig und bedarfsgerecht begleitet werden, deren Übergang gefährdet ist. Mit allen Abgangsschüler/-innen wird eine möglichst passgenaue individuelle Anschlussperspektive für die Zeit nach der Mittelschule erarbeitet und zwischen den beteiligten Lehrkräften und Fachkräften abgestimmt, damit der Einstieg in eine berufliche Ausbildung bzw. ins berufliche Leben für alle Jugendlichen gelingen kann.

Für wen wir da sind
  • Alle Schüler/-innen der staatlichen Münchner Mittelschulen in den 8. und 9. Regelklassen. Soweit die personellen Kapazitäten es ermöglichen und in Abstimmung mit der Schule, ist der Beginn von JADE auch in der 7. Klasse möglich.
  • Schüler/-innen der Übergangsklassen, Jahrgangsstufe acht und neun
  • Schüler/-innen, die voraussichtlich nach neun Jahren Schulpflicht – auch bereits vor der achten Jahrgangsstufe – ohne Abschluss die Mittelschule verlassen und ohne eine entsprechende JADE-Unterstützung keine weiterführende Perspektive haben
Was wir erreichen wollen

Ziel von JADE ist, mit jeder Schülerin und jedem Schüler der 9. Klassen (Abgangsklasse) eine realistische berufliche bzw. schulische Perspektive zu erarbeiten und den Übergang von der Schule in den Beruf bzw. in die nächste Etappe bis zum Verlassen der Mittelschule vorzubereiten und zu unterstützen. Dazu gehört zunächst eine durchdachte individuelle Berufswahl, der Erwerb der notwendigen Fähigkeiten, Kenntnisse und Kompetenzen für einen erfolgreichen Bewerbungsprozess sowie der persönlichen und sozialen Kompetenzen, die für das berufliche Leben grundlegend sind (Ausbildungsreife).

Jugendliche sollen mit Unterstützung durch das JADE-Programm:

  • Ihre Interessen, Neigungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten in beruflicher Hinsicht erkennen
  • Umfassende Kenntnisse über verschiedene Berufsfelder, relevante Berufe und deren Anforderungen und Ausbildungswege erhalten
  • Ihren persönlichen Wissens- und Leistungsstand sowie ihre persönlichen Möglichkeiten realistisch einschätzen
  • Fachpraktische Erfahrungen durch betriebliche Praktika erwerben und reflektieren
  • Die verschiedenen Informationswege und Medien kennen und selbständig nutzen
  • Eine berufliche Perspektive entwickeln und schrittweise umsetzen
  • Persönliche Einflussfaktoren auf den Bewerbungserfolg kennen und verbessern
  • Persönliche und soziale Kompetenzen im Hinblick auf den Erfolg in der Berufswelt kennen und ausbilden

Die Schüler/-innen werden in der 8. und 9. Klasse in ihrer Berufsfindung mit verschieden Angeboten unterstützt und beim Übergang von der Schule in die Berufswelt bedarfsgerecht begleitet. Im Rahmen von JADE werden den Jugendlichen zielgerichtete Wege zur beruflichen Orientierung und Berufsfindung aufgezeigt, die ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechen.

Für alle Abgangsschüler/-innen wird eine möglichst passgenaue individuelle Perspektive für die Zeit nach der Schule gemeinsam mit dem Jugendlichen und in Kooperation aller Fachkräfte, der JADE-Fachkraft, der Berufsberatung der Agentur und der Lehrkraft, erarbeitet.

Was wir anbieten

Die Unterstützung und Begleitung der Schüler/-innen lässt sich in folgende Module untergliedern:

  • Erkundung von Interessen und Kompetenzen
  • Vermittlung von Kenntnissen zu Berufsfeldern und Berufen
  • Praktische Erfahrungen in beruflichen Tätigkeitsfeldern unterstützen und reflektieren
  • Strategie für die Berufsfindung entwickeln und Umsetzung begleiten
  • Vorbereitung und Unterstützung des Bewerberprozesses
  • Begleitung im Übergang von der Schule in die Berufswelt

Diese Module werden durch die Förderung der persönlichen und sozialen Kompetenzen, durch Elternarbeit und durch Kooperation und Vernetzung vervollständigt.

Wie wir ausgestattet sind

Die JADE-Fachkraft hat ein eigenes Büro mit einem pädagogischem Rechner und einem Verwaltungsrechner der Stadt München. Sowohl Drucker als auch Telefon sind ebenfalls vorhanden. Außerdem gibt es die Möglichkeit Beratungsgespräche durchzuführen. Hierzu steht ein Tisch mit Stühlen zur Verfügung.

Mit wem oder was wir kooperieren

In diesem Programm arbeiten die Jugendhilfe, die Schulen und die Berufsberatung der Agentur eng zusammen, um die Schülerinnen und Schüler bei der berufliche Orientierung, der Berufswahl und dem Übergang von der Mittelschule in die Berufswelt zu unterstützen.

Ebenso ist die Zusammenarbeit mit Eltern, Betrieben, Schulsozialarbeit und anderen Akteuren des Sozialraums zu nennen.

Scroll to Top