Wohnungsnotfallhilfe – Unterkunftsbetreuung
Wer hier arbeitet und wer für was zuständig ist

Das Team besteht aus zwei Sozialpädagog/-innen in Teilzeit.

Bereichsleitung
Lilo Lüling – Sozialpädagogin (FH)
Tel.: +49 (0)8031 3046603
E-Mail: lilo.lueling@sd-obb.de

Wann wir geöffnet haben und wann Sie uns erreichen können

Die Sprechzeiten für die Bewohner/-innen der Unterkünfte hängen in den Häusern aus.

Warum es uns gibt

Bürgerinnen und Bürger, die in der Stadt Rosenheim obdachlos geworden sind und nicht aus eigenen Kräften eine neue Bleibe finden konnten, haben Anspruch darauf, von der Stadt Rosenheim als einweisender Behörde einen Platz in einer Obdachlosenunterkunft zugewiesen zu bekommen. Die sozialpädagogische Betreuung der Unterkünfte basiert auf §§ 67ff SGB XII.

Für wen wir da sind

Die Stadt hält in Rosenheim vier Notunterkünfte für Rosenheimer Bürger/-innen vor. In den Häusern für alleinstehende Menschen oder Familien mit minderjährigen Kindern können bis zu 75 Betroffene in Einzel- und Mehrbettzimmern mittelfristig eine Unterkunft finden. Die Zuweisung in die Unterkünfte erfolgt durch das Wohnungsamt der Stadt Rosenheim. Flankierend bieten wir sozialpädagogische Hilfen unterschiedlichster Art für diese Menschen an.

Was wir erreichen wollen

Ziele des Beratungsangebotes sind Existenzsicherung und die Analyse von Fähigkeiten und Bedarfen zur Führung eines selbständigen Lebens in eigenem Wohnraum.

Bei Bedarf unterstützen wir die Bewohner/-innen in den verschiedensten Anliegen (Ämter und Behörden, Gesundheitsfürsorge, Wohnungssuche, Schuldnerberatung und Geldverwaltung).

Wir unterstützen die Betroffenen bei der Stabilisierung ihrer Lebenssituation (finanziell, psychisch, physisch und sozial) und bei der Suche nach neuem Wohnraum oder der Entwicklung von individuellen Zielen (ambulante und stationäre Angebote).

Was wir anbieten
  • Sprechzeiten in allen Unterkünften
  • Analyse der Ressourcen und Bedarfe
  • Unterstützung in Ämterangelegenheiten
  • Vermittlung von weiteren (Hilfs-)Angeboten
    • Medizinische Versorgung
    • Suchtberatung
    • Psychiatrische Hilfen
    • Rechtliche Betreuung
    • Arbeitslosenberatung
    • Migrationsberatung
    • etc.
  • Mediation bei Konflikten in der Unterkunft
  • Gemeinschaftsveranstaltungen
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Geldverwaltung
  • Nachbetreuung, wenn eine neue Wohnung gefunden wurde
Wie wir ausgestattet sind

In allen vier Häusern im Stadtgebiet Rosenheim haben wir Beratungsbüros. Wir bieten bis zu 3 mal wöchentlich und nach Bedarf sozialpädagogische Beratung an. Die Häuser bieten für die Unterbringung von Einzelpersonen oder Paaren teilweise einige Einzelzimmer, in der Mehrheit aber Doppelzimmer. Das Belegungsrecht liegt bei der Stadt Rosenheim. Küchen und sanitäre Anlagen sind gemeinschaftlich zu nutzen.

Bei Familien mit minderjährigen Kindern erfolgt eine Unterbringung in einem Familientrakt oder einer Familienunterkunft. Küchen und sanitäre Anlagen sind auch hier meist zur gemeinschaftlichen Nutzung.

Es steht kostenfrei WLAN zur Verfügung. Bei Bedarf stellen wir eine Grundmöblierung zur Verfügung. Es stehen persönliche Briefkästen zur Verfügung.

Was wir erreicht haben

Die Belegungsquote in allen kommunalen Unterkünften war auch 2019 sehr hoch, die Häuser waren im Jahresdurchschnitt zu rd. 87% belegt.

Mit unseren verschieden konzipierten Maßnahmen tragen wir dazu bei, dass Menschen bedarfsgerechte Hilfeangebote erhalten und mit den elementaren Dingen des Lebens (Übernachtungsmöglichkeiten, finanzielle Versorgung, Anbindung an weitere Versorgungsstrukturen) versorgt werden. Rosenheimer Bürger finden hier Ansprechpartner/innen und Angebote, die es ihnen auch in akuten Notfällen ermöglichen, eine Perspektive in der Stadt zu entwickeln.

Was es Aktuelles gibt

Die immer angespanntere Situation am Wohnungsmarkt in Verbindung mit den Einschränkungen durch die Pandemie haben vergleichsweise wenige Auszüge aus den Unterkünften ermöglicht. Besonders für Familien mit Kindern ist bezahlbarer Wohnraum kaum mehr vorhanden.

Mit wem oder was wir kooperieren
  • Wohnungsamt Stadt Rosenheim
  • Jobcenter Stadt Rosenheim
  • Sozialamt Stadt Rosenheim
  • Weitere Beratungsstellen (FOL Stadt und Landkreis Rosenheim, Suchtberatung, Sozialpsychiatrische Dienste etc.)

Zusätzlich ermöglichen Spender/-innen immer wieder, dass besondere Bedarfe aus Spenden finanziert werden können.

Wer uns fördert und unterstützt
Scroll to Top