Selbsthilfegruppe-S-Plus hat nach ‚Corona-Pause‘ wieder geöffnet

Nachdem vom Bund nach und nach alle Corona-Schutzmaßnahmen gelockert werden oder vollständig wegfallen, hat nun auch die „Selbsthilfegruppe-S-Plus“ in den Räumlichkeiten des „In(n)Kontakts“ wieder ihre Pforten geöffnet!

Am vergangenen Dienstag, 19. April 2022, startete das offene Gruppenangebot für Männer und Frauen mit Alkoholproblemen und Doppeldiagnose in der Rosenheimer Austraße mit einem ‚Soft-Opening‘ quasi in die ‚Nach-Corona-Saison‘.
Die „Selbsthilfegruppe-S-Plus“ trifft sich immer dienstags von 18 Uhr bis 19.30 Uhr in der Austraße 30 in Rosenheim. Die Teilnehmer/-innen unterstützen sich bei den Zusammenkünften in entspannter Atmosphäre gegenseitig dabei, ein zufriedenes, abstinentes und stabiles Leben zu führen. Hier haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, aktuelle bzw. akute Themen unter fachkundiger Gruppenleitung und therapeutischer Begleitung anzusprechen. Denn das S-Plus-Konzept sieht vor, dass bei jedem vierten bis sechsten Treffen auch ein/-e Therapeut/-in anwesend ist.

Die Teilnahme an der Gruppe ist freiwillig, setzt aber ein nüchternes Erscheinen, Verschwiegenheit über besprochene Inhalte und den Willen, ein abstinentes Leben zu führen, voraus!

Für Fragen und eine Anmeldung zur Gruppenteilnahme steht Ihnen Frau Dolisni von der „Fachambulanz für Suchterkrankungen“ in Rosenheim unter fachambulanz@sd-obb.de oder telefonisch unter +49 8031-3562 80 zur Verfügung.

KomMa
Autor: KomMa

Kommunikation und Marketing der Diakonie Rosenheim

Scroll to Top