Großes Spielfest am Weltkindertag

Heute vor zwei Wochen nahm die „Kinderkrippe Gustav-Meyrink-Straße“ am Weltkindertag mit einem eigenen Stand am großen Kinder- und Familienfest der Stadt München teil. Zwischen 14 Uhr und 18 Uhr konnten große und kleine Besucher/-innen am Stand der „Jugendhilfe Oberbayern„-Einrichtung spielen und sich über den Träger, die Diakonie Rosenheim, informieren.

Ein besonderes Highlight war für das Team um Einrichtungsleiterin Bettina Walz der Besuch von Münchens 3. Bürgermeisterin Verena Dietl, die am Stand der Kinderkrippe vorbeischaute. Bei dieser Gelegenheit ließ es sich die 3. Bürgermeisterin nicht nehmen, eines der Spiele am Stand selber auszuprobieren. So versuchte sich Verena Dietl am so genannten Erbsenspiel, bei dem es um die Reaktionsgeschwindigkeit der Spielerin / des Spielers geht. Hier bewies die 3. Bürgermeisterin viel Geschick und große Treffsicherheit, denn es gelang ihr,  in vier Durchgängen dreimal eine aus einer Röhre herausschießende Erbse mit einem Hammer zu treffen.

  

Das linke Foto zeigt den Stand der „Kinderkrippe Gustav-Meyrink-Straße“ vor dem Start des Fests nach dem Aufbau. Rechts ist Einrichtungsleiterin Bettina Walz neben einer Mitarbeiterin zu sehen. Das rechte Bild zeigt einen Ausschnitt des öffentlichen Festgeländes.

KomMa
Autor: KomMa

Kommunikation und Marketing der Diakonie Rosenheim

Scroll to Top