Wasserburger Tafel betreut rund 450 Menschen

Die Wasserburger Tafel betreut ungefähr 450 Menschen aus der Region, bei denen das Geld knapp ist. Trotz einer allgemein hohen Spendenbereitschaft sind besonders lang haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel oft knapp, da sie bei den Tafelkundinnen und -kunden besonders beliebt sind.
Immer wieder gibt es daher von Privatpersonen, Einrichtungen oder Geschäften Spendenaktionen für die Tafel – wie die aktuelle Weihnachtsspendenaktion des „Innkaufhauses Wasserburg“.

Über die kreative Idee des Kaufhauses sind Andeas Geiger und sein ehrenamtliches Team sehr dankbar!

Am 2. Dezember 2022 berichtete die Online-Zeitung „Wasserburger Stimme“ über die Spendenaktion des „Innkaufhauses Wasserburg“ in einem Online-Beitrag.
Hier können Sie den Beitrag nachlesen.

KomMa
Autor: KomMa

Kommunikation und Marketing der Diakonie Rosenheim

Scroll to Top