Diakonie Bayern zeichnet vorbildliche Ehrenamtsprojekte aus

Diakonie ist ohne aktive und engagierte Mitarbeit von Ehrenamtlichen nicht denkbar. Die Diakonie Bayern hat dieses Jahr den Wettbewerb „Zukunft gestalten“ für ehrenamtliche Projekte ausgelobt, die Sieger wurden nun von der Jury benannt.

Insgesamt 8.500 Euro wurden von Versicherern, der CURACON Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, der BKK Diakonie, der Evangelischen Bank und der St. Gumbertus Stiftung Ansbach gestiftet, um die Sieger mit Preisgeld zu belohnen. Die Siegerprojekte beweisen, wie Ehrenamt auch und gerade in Krisenzeiten sich weiterentwickeln und innovative Wege gehen kann.

Siegerprojekte sind unter anderem

  • das Projekt „Leichte Sprache“ der Diakonie Schweinfurt
  • das Projekt „KiGo to go – Kindergottesdienst in der Tüte“ der Kirchengemeinde Nemmersdorf
  • das Projekt „Mia halten zam“ des Diakonischen Lernens in Amberg.

Wer mehr über die Siegerprojekte wissen will, klickt bitte hier.

Auf Youtube zeigt ein Video die Preisträger.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KomMa
Author: KomMa

Kommunikation und Marketing der Diakonie Rosenheim

Scroll to Top