Die neue Tafelleiterin der Tafel Bruckmühl heißt Claudia Vill

Die Tafel Bruckmühl unserer „Sozialen Dienste Oberbayern“ hat seit Jahresbeginn eine neue Leiterin: Claudia Vill.

Die 64-jährige Mutter zweier erwachsener Töchter ist – wie ihre Vorgängerin – Rentnerin und gehört dem Helfendenteam der Tafel Bruckmühl, deren Träger die Diakonie Rosenheim ist, seit 2006 an. Claudia Vill kennt daher die Arbeitsabläufe des Tafelladens bestens und war dort bisher für die Personaleinteilung zuständig. „Wir sind ein gutes Team. Allein könnte man das auch gar nicht schaffen“, bestätigt die frühere Bankkauffrau die Eingespieltheit des gesamten Teams.

Am 25. Januar 2022 wurde Vill in einem kleinen Festakt in ihre neue Funktion eingeführt. Gleichzeitig wurde ihre Amtsvorgängerin Christine Stieber mit vielen Worten des Dankes sowie einem Präsent und einer Dankurkunde als Anerkennung für ihre jahrelange Arbeit in und für die Tafel Bruckmühl von Sebastian Kurz, Geschäftsbereichsleiter unserer „Sozialen Dienste Oberbayern„, und  Bruckmühls Bürgermeister Richard Richter als Tafelleiterin verabschiedet.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe und weiß, was auf mich zukommt“, blickt Claudia Vill mit Vorfreude ihrer neuen Rolle entgegen, in die sie von Christine Stieber seit einem halben Jahr eingearbeitet wurde.

KomMa
Autor: KomMa

Kommunikation und Marketing der Diakonie Rosenheim

Scroll to Top