Aktuelles

Seniorinnen und Senioren Zeit schenken

Die „Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit“ (KASA) unserer „Sozialen Dienste Oberbayern“ sucht in Kooperation mit dem „Katholischen Seniorenpastoral Rosenheim“, der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Rosenheim und der Caritas Ehrenamtliche, die ältere Menschen besuchen und mit ihnen Zeit verbringen möchten.

Weiterlesen »

Einladung zur Online-Veranstaltung – „Wo fängt Antisemitismus an?“

„Wo fängt Antisemitismus an? – Judenfeindliche Muster erkennen“  lautet der Titel einer Online-Veranstaltung des evang.-luth. und kath. Dekanats Rosenheim am 27. April 2022 von 19 bis 20.30 Uhr mit Dr. Axel Töllner, dem Beauftragten der Evang.-Luth. Kirche in Bayern für den christlich-jüdischen Dialog beim Institut für christlich-jüdische Studien und Beziehungen an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau.

Weiterlesen »

Heute startet die Frühjahrssammlung 2022 der Diakonie Bayern

Auch wenn die Corona-Maßnahmen so langsam auslaufen, werden die Folgen der Pandemie für viele Menschen noch lange spürbar sein.
Für viele dieser von den Corona-Folgen stark Betroffenen ist die „Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit“ (KASA) oft die erste Ansprechpartnerin. Zusätzlich engagieren sich viele KASA-Stellen aktuell zunehmend in der Betreuung und Versorgung von Flüchtlingen aus den ukrainischen Kriegsgebieten.
Daher soll die diesjährige Frühjahrssammlung der Diakonie Bayern den bayerischen KASA-Stellen zugutekommen.

Weiterlesen »

Elternbriefe

Hinweise der Stadt München zur Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz in München

Liebe Eltern,

gerne möchten wir Ihnen heute eine Information der Stadt München weitergeben:

„Aktuell sinkt die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner im Stadtgebiet der Landeshauptstadt München nach den Veröffentlichungen des Robert Koch-Instituts und die 7-Tage-Inzidenz liegt bereits den 3. Tag in Folge unter dem Schwellenwert von 100.

Weiterlesen »

2021-04-26 Elternbrief

Gut durchdachte Testkonzepte können auch in den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen zu mehr Sicherheit führen. Sie tragen wesentlich zum Schutz der Beschäftigten in den Kitas sowie Ihrer Kinder vor einer Infektion mit dem Coronavirus bei. Mit regelmäßigen Tests können Infektionen frühzeitig erkannt und Infektionsketten durchbrochen werden. So verringert sich das Infektionsgeschehen.

Weiterlesen »
Scroll to Top